Recht[lich] bedenklich… WS zu Urheberrecht

Workshop-Bericht von anton

Alle, die sich irgendwie in digitalen Welten rumtreiben, tun es: Inhalte und Bilder teilen, verlinken, rebloggen oder retweeten usw.. Dabei wird meist ausgeblendet, dass fast alle Inhalte, Werke, Bilder oder was auch immer mit irgendwelchen Urheberrechten verbunden sind. Bei Facebook oder Twitter & Co lässt sich das Thema Urheberrechtsverletzung noch ganz gut ignorieren oder ausblenden. Bei Blogs ist das schon weniger einfach, da alle Blogger durch die Impressumspflicht für ihre Inhalte gerade stehen müssen (gilt eigentlich auch für Facebook, Twitter usw… aber hält sich da irgendjemand dran?).

Ein guter Grund also, sich beim Workshop zum Thema Urheberrecht mal darüber zu informieren, welche Rechte es so gibt und wieviele davon ich regelmäßig verletze. Rechtsanwalt Jan Fröhlich, der auch beim Theatertreffen zum Fall BAAL / Castorf sprechen wird, gibt erste Einblicke in Grundlagen des Urheberrechtes. Kann und will ich die hier wiederholen? Lieber nicht, denn verstanden habe ich eigentlich nur, dass das Urheberrecht sehr umfangreich und kompliziert ist. Beispiel Foto: Nicht nur Fotografen haben Rechte, sondern auch abgebildete Personen oder Werke und deren Urheber. Wenn ich mir also nun auf Twitter die vielen Fotos unter #tn15 so ansehe, sehe ich ziemlich viele Urheberrechtsverletzungen… und beim Retweeten verletze ich diese Rechte auch gleich nochmal. Oder habe ich das falsch verstanden? Fazit: Meine Hoffnung wird wohl auch weiterhin bleiben, dass hier Rechtstheorie und -praxis zwei unterschiedliche Dinge sind… § = ?

PS: Ein Foto vom Workshop habe ich zwar gemacht, aber aus Angst vor Urheberrechtsverletzungen verkneife ich mir eine Veröffentlichung hier lieber…

…dafür so wie ich es heute brav gelernt habe ein Bild mit Creative-Commons-License. Wichtig: Immer schön den Fotografen nennen! Ich hoffe hiermit keine Urheberrechtsverletzung zu begehen… Vielleicht sollte ich noch einen Disclaimer einbauen? Nur so zur Sicherheit…

Was-auch-immer-Verbotsschild. Foto: By Ben Schumin (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Was-auch-immer-Verbotsschild. Foto: By Ben Schumin (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, via Wikimedia Commons
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s