Kollaborative Zusammenfassung des gestrigen Workshops „Digitales Theatermarketing“ aufgrund völliger Unfähigkeit der Erstautorin in Echtzeit bzw. noch am ersten Konferenztag zu bloggen.

Ursprüngliche Überschrift: Ingos Liste (Nr. 4 trieb mir die Tränen in die Augen!)

In Sachen digitales Theatermarketing ist Ingo Sawilla vom Residenztheater München ja so etwas wie das Goldene Kalb. Ich konnte mich also gerade so bremsen, ehrfürchtig um ihn herum zu tanzen, als er heute gestern auf der #tn15 gemeinsam mit Markus Dietze, Intendant des Theater Koblenz, Einblicke in seine tägliche Arbeit erlaubte. Alternativ versuche ich nun also mehr oder weniger unterhaltsam darüber zu bloggen. HERE. WE. GO.

Mist. Pulver verschossen! Nochmal von vorne…

Heute habe ich in der Heinrich-Boell-Stiftung in Berlin einen Herrn namens Ingo Sawilla kennen gelernt. Der macht was mit Theater. Ingo Sawilla war sehr nett. Der hatte eine Kappe und sogar ein Nasenpiercing! Wenn ich groß bin, möchte ich so werden wir er.

Zapperlott!

Berlin, den 2. Mai 2015: Etwa 50 Social Media Menschen ÖA-Arbeiterbienchen aus aller Herren Bundesländer interessierten sich am Samstag für die Ausführungen der Herren Sawilla und Dietze, die – moderiert von der nachtkritik.de-Redakteurin Anne Peter – aus ihren Theaterhäusern in München und Koblenz berichteten: Best practice Vorbilder für die Republik in Sachen Onlinekommunikation.

Nee, kannste so auch nicht machen…

  • Mami, Mami? Was heißt „State of the Art“?
  • „State of the Art“ ist, wenn Ingo Sawilla vom Residenztheater gemeinsam mit Markus Dietze, dem Intendanten des Theater Koblenz, einen Workshop zum Thema „Digitales Theatermarketing“ hält und Letzterer Ersteren fragt: „Ist es okay, wenn ich dich meerkate?“

Best of der Resi’schen Onlinekommunikationsgrundsätze:

  • In erster Linie geht es ums Geschichten erzählen. #Storytelling
  • Öffentlichkeitsarbeit hat etwas mit #Kommunikation zu tun. #Oha #Gutzuwissen
  • Authentizität. #TweetCredibility
  • Unterscheidbarkeit #wasmachendieanderen
  • Social Media in Echtzeit bespielen. #nichtsistsoaltwiederschlussapplausvongestern
  • Relevanz! Relevanz! Relevanz! Relevanz! #Relevanz
  • Politische Botschaften vors Haus hängen! #daswirdmanjawohlnochsagenduerfen
  • Online und offline verknüpfen! #emailsausdrucken

Notiz an mich:

Drohne kaufen. Drohne im Theater fliegen lassen. Episches Bildmaterial bekommen. (Ingo Sawilla auf Post-it)

„Natürlich habe ich das dann auch noch verbloggt.“

(Ingo Sawilla über das Problem, zu viel gutes Bildmaterial zu besitzen)

von uns beiden

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kollaborative Zusammenfassung des gestrigen Workshops „Digitales Theatermarketing“ aufgrund völliger Unfähigkeit der Erstautorin in Echtzeit bzw. noch am ersten Konferenztag zu bloggen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s